Zurück

Nootropika

1 Name: Klaus 2018-04-11 11:54
Themen können beispielsweise sein:
Welche sind gut. Welche sind sehr gut.
Gute Händler des Weltgewebes. Rechtliche Probleme.
Effektivität. Unterschiede. Ernährung und Nootropika.
Neuroplastizität. Synergieeffekte Nootropika und Achtsamkeitsmeditation.
2 Name: Klaus 2018-04-11 13:20
Unsere Nootropika derzeit sind

- Magnesium (600 - 800 mg)
- Zink
- Noopept (10 mg sublingual)
- Adrafinil (wenn Produktivität nötig) (ca. 250 mg)
- Phenibut (alle paar Tage)

Wir sind soweit sehr zufrieden und decken damit vieles ab.
3 Name: Klaus 2018-04-11 15:01
>>2
Noopept 10mg 5x die Woche habe ich auch dabei. Ich sollte es langsam mal absetzen, es wurde ja nur 60 Tage getestet. Nicht, dass ich noch einen Tumor kriege!
Ansonsten nehme ich zur Zeit nicht viel. Phenibut bei bedarf bzw. aus Interesse, aber das ist höchstens 1x die Woche. Wenn man Koffein aus Kaffee und Tee dazu rechnet, dann das wohl auch.

Früher war es viel mehr. Ashwagandha, Rhodiola Rosea, L-Tyrosin, CDP-Cholin, usw., aber das hat alles wenig bis nichts gebracht.
4 Name: Klaus 2018-04-16 15:36
Die effektivsten Nootropics: ausreichend Schlaf, regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährung. Als ob man irgendwas mit Noopept erreicht, wenn man fett ist und nur Scheiße frisst

Zurück
Name:
Leave this field blank: